Drucken E-Mail

Eider - Kurier

ek im August 2018

Garding: "Figur + Fläche" ist das Motto der letzten Ausstellung dieser Saison, die der Förderverein für Kunst und Kultur Eiderstedt (FKE) ab dem 16. September im Alten Rathaus, Enge Straße 5, präsentiert. Die feierliche Eröffnung findet um 15 Uhr statt.

Karen Seggelke liest dort auch Gedichte von Pablo Neruda, für die musikalische Umrahmung sorgt Jo Claussen-Seggelke. Bis zum 28. Oktober werden Werke von Lucia Figueroa und Karen Seggelke zu sehen sein. Die figürlichen Plastiken aus Ton und Papier von Lucia Figueroa sind trotz ihrer strengen, reduzierten Formensprachen erkennbar verwurzelt in alten Traditionen mit archaischen Vorbildern, geprägt durch ihre Heimat Argentinien. Aber auch langjährige Aufenthalte in Ghana beeinflussten ihre Themen, wie Masken, Köpfe und menschliche Gestalten. 2015 wurde ihr der Kunstpreis der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft zugesprochen, zu dessen Anlass sie eine beeindruckende Werkschau im Schloss Gottorf zeigte.

Karen Seggelke stellt zu den im Raum stehenden Plastiken neue Arbeiten an den Wänden vor: Seit mehreren Jahrenbeschäftigt sie sich mit der Möglichkeit, der realen fotografischen Abbildung durch Bearbeitung zu entkommen. Verstärkte Strukturen und Linien verwischen das einfache Was und werden zum Geheimnis.

Die Finissage zu dieser Ausstellung am Sonntag, 28. Oktober, um 15 Uhr ist gleichzeitig der feierliche Ausklang der Ausstellungssaison des FKE für dieses Jahr mit einer Lesung von Karen Seggelke und Musik mit dem Duo "Dragseth". Die Bilder sind zu sehen vom 16. September bis zum 28. Oktober während der Öffnungszeiten im Alten Rathaus (Donnerstag bis Sonntag, 15 bis 18 Uhr sowie am Dienstag von 10 bis 13 Uhr).

 

1pixCookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.